OPEN.BOX

 

WHITE.BOX

 

  • Karneval der Tiere  

    Ab 3 Jahren

    Koproduktion

    28. Jänner, 14:30, 16:00

    18. Februar, 14:30, 16:00

     

    Nach Camille Saint-Saëns

    Karten:

    Tageskassa oder online unter

    Inhalt:

    Musik – Puppenspiel – Tanz

    Eine Kooperation der Märchenbühne Der Apfelbaum mit dem Ensemble Allegria

    Es ist Fasching! Ganz viele lustig kostümierte Tiere kommen zu einem großen Fest: Löwen, Fische, Elefanten, Eichhörnchen, Esel, Schwäne ... und sogar Fossilien!

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • Frau Holle

    Ab 4 Jahren

    Eigenproduktion

    2., 3., 10., 11., 16., 17. Februar, jeweils 16:00

    Frei nach Bernadette © NordSüd Verlag AG

    Karten:

    www.maerchenbuehne.at/spielplan.html oder: 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,50

    Inhalt:

    Eine Witwe hat zwei Töchter, davon ist die eine schön und fleißig, die andere hässlich und faul. Beide machen sich auf den Weg zur Frau Holle.

    In diesem Märchen wird uns von den Gegensätzen erzählt, die das Leben ausmachen. Wir alle sind einmal faul und einmal fleißig. Im Haus unserer Leiblichkeit wohnt das Schöne und das Hässliche geschwisterlich unter einem Dach. Wir kennen alle die Ungerechtigkeit der Stiefmutter, der Frau Welt. Wir sehnen uns nach einer Welt, die gerecht ist wie jene der Frau Holle. Im Spannungsfeld dieser Gegensätze findet Entwicklung statt. (Christa Horvat)

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • Beyond the Fields

    Gastspiel

    21. Februar, 20:00

    Karten:

    franciszek.araszkiewicz@gmail.com

    Kartenpreise €15,-/ €10,- ermäßigt

    Inhalt:

    “Deep in the Fields”: Music for tenor saxophone, violin (Michael Fischer) and electronics (brain-waves, electromagnetic fields, Ipad: Franciszek Araszkiewicz). With Fischer's use of extended techniques and feedback system as well as Araszkiewicz's electronics governed by real-time scanning of electromagnetic fields and brainwave activity the performance will show the timbral variety of this unique instrumentation: from noise and drone structures to ambient sounds. The con-cert will include new video works by Franciszek Araszkiewicz & Anna Petelenz and set with invited Vienna-based musicians. Concert supported by Polish Institute in Vienna.

    Besetzung:

    Michael Fischer (vln., sax.)

    Franciszek Araszkiewicz (el., vid.)

    Anna Petelenz (vid.) + guests!

    Info:

    http://m.fischer.wuk.at/feedback_saxophone.htm

    www.araszkiewicz.fr

     

  • Rotkäppchen

    Gebr. Grimm. Ab 4 Jahren

    Eigenproduktion

    24., 25. Februar, 2., 3., 10., 11. März, jeweils 16:00

    Karten:

    www.maerchenbuehne.at/spielplan.html oder: 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,50

    Inhalt:

    Ein kleines Mädchen bekommt von seiner Großmutter ein rotes Samtkäppchen, und da es dieses nicht mehr missen möchte, wird es von allen, das Rotkäppchen genannt: Als eines Tages die Großmutter erkrankt, und das Kind ihr Kuchen und Wein bringen soll, da begegnet ihm im Wald der Wolf.

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • »Fahraway«

    Theatergruppe Die Fremden

    Gastspiel

    2., 3., 4. März, jew. 20:00

    Karten:

    Vorstellung am 2. März ausverkauft!

    Kartenreservierung unter diefremden@gmx.at

    Kartenpreise: 15.-/(ermäßigt 11.-)

    Inhalt:

    Ein stickiger Überlandbus. Warmes Cola. Eine alte Stones-Kassette.

    Widerwillig fährt Tara zu ihrer schwerkranken Tante, die sie seit Jahren nicht gesehen hat.

    Lustlos und in ihren eigenen Geschichten gefangen, dösen die anderen Passagiere vor sich hin.

    Da wechselt ganz unerwartet der Busfahrer und mit ihm verändert sich schlagartig die Dynamik.

    Die Fahrgemeinschaft wird zu einer Schicksalsgemeinschaft, die ihre Vergangenheit austauscht und  schließlich an einer winzigen Raststätte im Niemandsland strandet, deren Betreiberinnen Angel und  Zoja ihren eigenen (Über)Lebenskampf führen.

    »Fahraway« ist eine Generationengeschichte und eine Geschichte über das Fahren: weit weg und  weit zurück. Über das Auswandern und Zurückkehren. Aber auch über das (Stecken)Bleiben, das Festgehaltenwerden, das Ausbeuten von chancenlosen MigrantInnen und über die Wut und den Mut, alte Rechnungen zu begleichen.

    »Fahraway« ist die 21. Produktion der Theatergruppe die Fremden, die 1992 gegründet wurde und in der seither 75 Personen aus 41 Ländern mitwirkten.

    Das Stück entstand durch intensive Vor- und Improvisationsarbeit und enthält viele sehr persönliche Erlebnisse, Begegnungen und Geschichten, die vor, hinter und neben einer langen Busreise liegen.

    Besetzung:

    Es spielen: Armen Abisoghomyan, Bojana Djogovic, Szabolcs Hejas, Osas Imafidon, Sofie Leplae, Edo Marinkov, Niloofar Nadimi, Tomasz Nowak, Markus Payer, Vanda Sokolovic

    Leitung und Regie: Dagmar Ransmayr

    Info:

    www.diefremden.at

     

  • Wasserkesselpauken-
    pfeifensinfonie

    Ab 4 Jahren

    Gastspiel

    4. März, 14:30 und 16:00

    Verein zur Rettung der Dinge

    Puppen- und Objekttheater

    Mit Peter Ketturkat und Karin Bayerle

    Karten:

    an der Tageskassa und online:

    Inhalt:

    Eine magische Geschichte über gute und böse Geister

    Überall auf der Welt wird Tee getrunken. Jeder Teebeutel enthält eine Geschichte. In einem aber schläft ein Traum: Ein böser Geist war in die Welt gekommen. Alles stand auf dem Kopf. Schaute man in das Innere eines Wasserkessels, sah man, wie es draußen in der Welt stand. Sie war hart wie ein Stein geworden. In dem Stein aber schliefen die Hoffnung und die Zwerge. Wird es gelingen, die Zwerge zu wecken?

    Puppen, Objekte, Klänge und Erzählung entführen uns in eine magische und dennoch reale Welt. Die Poesie des Textes und der Dinge wechselt sich ab mit lustigem Spiel und Momenten »zum Staunen und sich verzaubern lassen« (Kurier).

    »Man muss nicht mehr in den Kindergarten gehen, um sich dem Zauber der lebendig gewordenen Objekte und kleinen Püppchen, […] der sprießenden Blumen, der fliegenden Wildgans mit ihren feinen Pfeiftönen und der in Kupfergold leuchtenden Miniaturinstallationen zu erliegen. « (tanzschrift.at)

    Besetzung:

    Konzept, Bühne, Metallarbeiten, Spiel: Peter Ketturkat

    Figuren, Textilarbeiten, Spiel: Karin Bayerle

    Endregie: Nika Sommeregger

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • Der Wolf und die

    sieben Geißlein

    Gebr. Grimm. Ab 3 Jahren

    Eigenproduktion

    ab 16. März

    16., 17., 23., 24. März,

    7., 8. April, jeweils 16:00

    Karten:

    www.maerchenbuehne.at/spielplan.html oder: 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,50

    Inhalt:

    Nicht ohne Vorwarnung lässt eine Geiß ihre sieben Geißlein alleine zu Hause: (...) Seid auf der Hut vor dem Wolf; wenn er hereinkommt, so frisst er euch mit Haut und Haar. Der Bösewicht verstellt sich oft, aber an seiner rauen Stimme und an seinen schwarzen Füßen werdet ihr ihn gleich erkennen. Vom bösen Wolf heimgesucht schafft es nur das Jüngste sich dem Appetit des listigen Räubers zu entziehen und seine sechs Geschwister zu retten.

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • „… und die Vögel“
    Aristophanes

    Schauspielschule Krauss

    Gastspiel

    16.,18.,19.,21.3. 19:30

    3. JG der Schauspielschule Krauss

    Karten:

    Kartenreservierung und Kartenvorverkauf im Sekretariat der Schauspielschule Krauss unter office@schauspielschulekrauss.at

    Kartenpreise: VP € 18,- / erm. € 10,-

    Ermäßigung für Schüler, Studenten, Kollegen (Ausweis mitbringen)

    Inhalt:

    Ein 2432 Jahre altes Stück, ist das noch aktuell?

    Was passiert, wenn die Masse nicht hinterfragt, nicht Stopp sagen kann?

    Ein Athener verspricht den Vögeln Macht, Ruhm und Herrschaft, wenn sie seinen Rat befolgen und eine Mauer um ihr Reich errichten und Schutzzölle einführen.

    Die Vögel lassen sich auf den charismatischen Populisten ein und gründen einen neuen Staat, um dann festzustellen, dass ihr neuer Anführer eine Schwäche für Vogelfleisch hat...

    Ein Märchen oder doch vielleicht die Wirklichkeit?

    Berthold Brechts Kommentar zu diesem Stück: "Nur die ümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.“

    11 junge Schauspieler befinden sich in einer ganz besonderen "Vogel-Krise" - Abschlussproduktion, das Theater ist gebucht, das Stück steht fest, Unzufriedenheit herrscht, was tun? an- & aussprechen!!

    Der 3. Jahrgang der Schauspielschule Krauss wird langsam flügge und präsentiert als Abschlussproduktion "Die Vögel" von Aristophanes.

    Besetzung:

    mit Simon Brader, Ioana-Alexandra Grigorut, Felix Krasser, Tina Kümpel, Magdalena Mair, Sofie Pint, Tanja Prinz, Rosanna Ruo, Adrian Stowasser, Florian Wischenbart und Anna Zöch

    Regie: Christine Wipplinger

    Regieassistenz: Johanna Egger und Clara Wofram

    Körperarbeit: Kari Rakkola

    Sprechgestaltung: Anne Dahl

    Info:

    Schauspielschule Krauss

     

  • HIRAETH –

    I carry someone

    else's memory

    NEUFASSUNG. Gastspiel

    23.,24.,25. Jan., 20:00

    Karten:

    karten@unicornart.at oder 0699 18 67 44 58

    Kartenpreise: € 20.-, € 15.- (IG-freie Theater),

    € 10.- (SchülerInnen/StudentInnen)

    Inhalt:

    „They were not alive at the time. They were not supposed to know. Often, they were not even told. But they know. They know it in their bodies, in every cell of their body. It is almost as if they were born with that knowledge.“

    Natan Kellermann

    Haben wir nicht nur die Gene unserer Vorfahren „geerbt“, sondern auch deren Geschichte(n)?

    Leben die Erlebnisse und Erinnerungen unserer Eltern und Großeltern in uns weiter und beeinflussen so unbewusst unser Denken und Handeln?

    Ist es möglich, dass schwerwiegende Traumata der Vorfahren tatsächlich an die Nachkommen vererbt werden?

    Welche Rolle spielt die Vergangenheit in unserer Gegenwart, und wie können wir mit unseren „Erbe“ verantwortungsvoll umgehen?

    Und warum erscheinen uns aktuelle Berichte über Krieg, Flucht und Verfolgung heute oft so unwirklich wie gruselige Geschichten aus einer fernen Welt, obwohl unsere Großeltern noch unmittelbar davon betroffen waren?

    Die Erstfassung von HIRAETH zählt zu den Gewinnern des Bank Austria Kunstpreises 2017. Die Mittel dieses Preises wurden unter anderem zur Überarbeitung und Neuinszenierung verwendet.

    Besetzung:

    Konzept, künstlerische & choreografische Leitung: Nadja Puttner

    Regie: Fritz von Friedl

    Tanz/Performance/Choreografie: Nadja Puttner, Monika Schuberth

    Kontrabass: Edoardo Blandamura

     

  • Heute Abend:

    LOLA BLAU

    Koproduktion

     

    15.2., 17.3, 21.4., 20:00

    >>> Vom FALTER empfohlen!

    >>> Bericht auf derStandard.at

    Karten:

    Reservieren: karten@off-theater.at oder 0676 360 62 06

    online kaufen:

    Kartenpreise: 20 € (Vollpreis) / 16 € (ermäßigt) / 10 € (Studenten)

    Inhalt:

    Die starke Verbindung zwischen der jüdischen Schauspielerin Tamara Stern und der Figur Lola Blau stehen im Mittelpunkt dieses Abends.

    Das wohl bekannteste Wiener Ein-Frau-Musical des scharfzüngigen Satirikers Georg Kreisler erzählt die tragisch-humorvolle Lebensgeschichte einer jungen Wiener Schauspielerin, die 1938 vor den Nazis flüchten musste.

    Mit seinen unvergleichlichen Liedern erzählt Kreisler fast autobiografisch den Weg einer Künstlerin in die Emigration, ihren Erfolg und die bittere Wiederkehr in eine Heimat, die ihr keine mehr sein kann und will!

    Besetzung:

    Es trinkt, spielt und singt: Tamara Stern

    Klavier: Marcelo Cardoso Gama

    Kontrabass: Mathias Krispin Bucher

    Szenische Regie: Ernst Kurt Weigel

    Info:

    eine Produktion von:

    *sterne*reißen* und OFF THEATER

    Presse- und Infokontakt:

    Monika Bangert

    01 523 17 29 10

  • A r t . . . t e t t  - 

    D u o’ s

    Pantau - X
    Gastspiel

    16. Februar, 19:30

    Kepl – Berghammer – Reardon – Oberleitner  – Soyka

    Kartenreservierung: uli@ulisoyka.com, oder +436767063812

    Inhalt:

    „...Improvisation + Interaktion“

    ...das interaktive musikalische Quintett „Art...tett – Duo’s“ /

    „irene kepl – thomas berghammer – edward reardon – ewald oberleitner – uli soyka“

    wird speziell für diese Jubiläums-Konzertreihe 2018 musikalische ins Leben gerufen!

    ...die fünf Musikerinnen musizieren gemeinsam seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Band-Formationen und nützen in „Art...tett – Duo’s“ die liebgewonnene, gemeinsame musikalische Sprache, Spielfreude und persönliche Freundschaft, um sich in dieser klassischen Band-Konstellation dem musikalischen Interaktions-Spiel zu widmen.

    Höchstes musikalisches Niveau bieten die Fünf in ihren spannenden, musikalischen Bögen, welche hingebungsvoll im freien Improvisieren jeden Moment neu und frisch kreiert werden!

    Wir werden den Abend in verschiedenen Duo’s beginnen - und ...? warscheinlich in einem gemeinsamen musikalischen Höhepunkt einen wunderbaren Ausklang finden!

    Besetzung:

    Irene Kepl – Violine-composer / Austria

    www.irenekepl.at

    Thomas Berghammer – Trompete, Flügelhorn

    https://www.facebook.com/thomas.berghammer.7

    Edward Reardon – Klavier / USA

    http://www.edwardreardon.com

    Ewald Oberleitner - Kontrabass / Austria

    https://www.facebook.com/ewald.oberleitner.3

    Uli Soyka – Schlagzeug, Spielsachen / Austria

    www.pantau-x-records.com

    1964 in wien (A) geboren,  - nach handwerkszeiten als goldschmied u. graveur lebt uli soyka seit 1987 in wien u. arbeitet als musiker, performer, labelbetreiber u. komponist.

    1998 = gründung eigenlabel: www.pantau-x-records.com / CD + LP-produktionen

    arbeitsbereiche:  jazz – improvisation – komposition – management in verein

    PAN TAU – X – Music & Arts / veranstaltet seit 2008 monatl. konzertreihen „musik - hautnah“ / unterrichtet schlagzeug – percussion / weltweite konzertreisen.

    Info:

    www.pantau-x-records.com

     

  • BLUNZ-

    N

    E3 Ensemble
    Koproduktion

    1.,3.,8.,9.,10. März, 20:00

    Uraufführung

    Koproduktion DAS OFF THEATER / E3 Ensemble

    Kartenreservierung: 0676 5715801 und karten@e3ensemble.at, Kartenpreise: € 16,- normal, € 11,- ermäßigt
    Der ermäßigte Kartenpreis gilt für Student*innen, Präsenz- und Zivildiener*innen, Pensionist*innen, sowie Mitglieder der IG Freie Theaterarbeit. Freier Eintritt für Kulturpassbesitzer*innen (Kontingent 2 Karten/Abend)

    Inhalt:

    Über eine Ameise und die Kunst das Unwichtigste wichtig zu machenziemlich bunter Abend. Wer nichts zu sagen hat, hat keine wurscht Meinung

    und das braucht die Gesellschaft nicht wie gehts?. Wir sind eine Armee penis von Dampfplauderern, die nichts als heiße Luft verbreitet Verblendung. Es wird hitlernazifaschismus gerauft darum, wer den größten Mist zu sagen hat Sprechdurchfall. Das E3 Ensemble begibt sich mit seiner neunten Produktion haaaaaalloooooo auf sehr dünnes Eis.

    Besetzung:

    Mit: May Garzon, Isabella Jeschke und Gerald Walsberger

    Musik: Sebastian Spielvogel

    Assistenz: Pia Stross

    Künstlerische Beratung: Tobias Voigt

    Ton: Florian Spielvogel

    Fotografie: Thomas Steineder

    Info: www.e3ensemble.at

     

  • Songs & Beauties

    Pantau – X
    Gastspiel

    23. März, 19:30, OPEN BOX zu Gast in der WHITE BOX

    Kartenreservierung: +43 676 706 38 12 oder uli@ulisoyka.com

    Inhalt:

    Die Band “Songs & Beauties” (pantau-x-records) bewegt sich in musikalischen Bereichen von Jazz & Improvisation in einer Art musikalisch-europäischen Dialektik.

    Das ausgewählte Programm verspricht eigene-, melodische-, schräge-, einprägsame Kompositionen der Akteure, sowie ausgewählte Fremdkompositionen.

    Die musikalische Stückauswahl findet in wunderbaren Arrangements, spontan improvisierten Interpretationen und freien Improvisationen ihren Ausdruck.

    Die Musik besticht durch spannende Vielfalt, umwerfende Interaktionen der großartigen Instrumentalisten.

    Wir laden Sie/Dich ein, sich auf eine musikalisch erfrischende Reise in harmonische, sowie dissonante – „jazzig-schräge“ Klangwelten entführen zu lassen!

    ...eine musikalisch, dynamisch, frische Überzeugung...!!!

    Besetzung:

    Angela Tröndle - A - stimme

    Lorenz Raab - A - trompete, flügelhorn

    Wolfgang Puschnig - A - altsaxofon, flöte

    Martiin Reiter - A - klavier, keyboards, sounds

    Jan Roder - D - kontra- & e-bass

    Uli Soyka - A - schlagzeug, spielsachen

    Info: http://www.pantau-x-records.com

     

  • ONENESS - BLATNÝ

    Martin Dvořák
    Koproduktion

    13., 14. April, jew. 20:00

    Kartenreservierung: 0676 360 62 06, karten@off-theater.at

    Inhalt:

    ONENESS

    Die Einzigartigkeit des Augenblicks, die in Wahrheit keine messbare Zeitspanne umfasst, ist Ausgangspunkt dieser Choreografie der tschechischen ProART Company. Die beiden Tänzer versuchen in dieser Arbeit, das Bewusstsein über das Vergehen der Zeit als psychisches und physisches Phänomen sichtbar zu machen.

    Choreographie und Tanz: Martin Dvořák, Lukáš Lepold

    BLATNÝ

    Das Tanzstück „Blatný” basiert auf der literarischen Arbeit des Tschechischen Literaten Ivan Blatný. Inspiriert von dessen poetischen Texten improvisiert Martin Dvořák zur Musik von František Chaloupka und Pavel Blatný.

    Choreographie und Tanz: Martin Dvořák, Irene Bauer

    Koproduktion Martin Dvořák / DAS OFF THEATER