OPEN.BOX

 

WHITE.BOX

 

  • Froschkönig

    Eigenproduktion

    Gebr. Grimm, ab 4 Jahren

    11., 12., 18., 19., 26., 27. Mai, jeweils 16:00

    Karten:

    www.maerchenbuehne.at/spielplan.html

    oder: 01/ 523 17 29 - 20

    Kartenpreis: € 8,50

    Inhalt:

    Eine Königstochter spielt im Schlossgarten mit ihrem goldenen Ball, der ihr in den Brunnen fällt. Ein Frosch will ihr helfen, den Ball wieder zu bekommen, wenn sie ihm verspricht, ihn als Spielkamerad mit auf das Schloss zu nehmen. Sobald sie den Ball wieder hat, will sie das Versprechen nicht einhalten, denn der Ekel vor dem "Wasserpatscher" ist zu groß. Als sie dann den Frosch in ihrem Bett schlafen lassen soll, ist ihr Widerwillen so stark, dass sie ihn packt und an die Wand schleudert. Da verwandelt sich der Frosch in einen Königssohn.

    Info:

    www.maerchenbuehne.at

     

  • Schöne neue Welt

    Gastspiel

    Aldous Huxley

    distrACT - Produktion

    17.,18.,19. Mai, 1.,5.,6.,8. Juni, jeweils 20:00

    von Aldous Huxley in einer Bearbeitung von Robert Koall - eine Ensemble distrACT - Produktion

    Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin

    Karten:

    info.distract@gmail.com

    Kartenpreise: €18,- Normalpreis, €12,- ermäßigt

    Inhalt:

    „Ich will eine Geschichte erzählen. Es ist nicht Othello. Aber sie ist trotzdem vielleicht nicht ohne Bedeutung.“ – John –

    Ein Stück über eine in Kasten gegliederte Gesellschaft, die Menschen künstlich produziert und konditioniert. In dieser totalitär geführten „Schönen neue Welt“ existieren weder Krankheit, politische Auseinandersetzungen, Geld noch Greisenalter.

    Was passiert nun, wenn ein Mensch aus der Äußeren Zone, ein „Wilder“, ebendieses perfekte System in Frage stellt?

    Besetzung:

    Mit: Alexander E. Fennon, Adel Karisik, Sebastian von Malfèr, Magdalena Mikesch, Elisabeth Pink, Raoul Rettberg, Julia Sailer, Marius Zernatto

    Regie: Tobias Schilling

    Info:

    https://www.facebook.com/ensembledistract/

     

  • Ein Koffer in Berlin

    Gastspiel

    KlaraFallTheater

    20. Mai, 11:00

    Ein Bühnenstück von Katharina Stöllner

    Nach einem Romanplot von Erich Kästner

    Gespielt wird ohne Pause

    Karten:

    Die Kasse öffnet um 10.30uhr. Der Saal wird um 10.50uhr geöffnet

    www.eventbrite.de/e/ein-koffer- in-berlin- tickets-44973359529?aff=es2

    Preise:

    Frühbucher*innen 11,85

    Restkarten an der Kasse 12.- (Restkarten können nicht garantiert werden, wir empfehlen den

    Vorverkauf). Der Eintrittspreis gilt für alle Zuschauer*innen.

    Inhalt:

    Berlin ist immer eine Reise wert! Selbst wenn einem 140 Euro in der Tasche brennen und der merkwürdige Mann mit Hut im Zugabteil nur darauf wartet, dass man einschläft. Sauber verdient ist das Geld und das Entsetzen groß,

    als am Zoologischen Garten die Tasche plötzlich leer ist. Doch Emma entdeckt den Hut noch im Getümmel und nimmt die Verfolgung auf. Quer durch die fremde Stadt! Da kommt ihr Max zur Hilfe. Der freche Junge mit der Hupe! Auch seine

    Freunde Kröpfl, Matz, August, der Professor und Emmas Cousine Lotta stoßen zum Detektivverband. Mit Hilfe von falschen Hotelangestellten, halsbrecherischen Taxifahrten und einer verräterischen Stecknadel machen sie sich auf die Jagd.

    Auf die Jagd nach einem Fisch, der viel, viel dicker ist als alle gedacht hätten.

    Altersbeschränkung:

    Für Zuschauer*innen ab 6 Jahren geeignet. Kinder unter 12 Jahren ausschließlich in Begleitung eines Erwachsenen

    Besetzung:

    Es spielt der Kinder- und Jugendschauspielkurs des KlaraFallTheaters.

    Regie: Katharina Stöllner

    Info:

    www.klarafalltheater.com

     

  • Es war einmal…

    Gastspiel

    KlaraFallTheater

    20. Mai, 14:00

    Ein Bühnenstück von Katharina Stöllner

    Karten:

    Die Kasse öffnet um 13:30uhr. Der Saal wird um 13:50 geöffnet.

    https://www.eventbrite.de/e/es-war-einmal-tickets-44974086704?aff=es2

    Preise:

    Frühbucher*innen 14,52€

    Restkarten an der Kasse 15.- (Restkarten können nicht garantiert werden, wir empfehlen den

    Vorverkauf). Der Eintrittspreis gilt für alle Zuschauer*innen.

    Inhalt:

    "Es war einmal ein kleines Fleckchen auf einer großen Erdkugel. Die große Schwester an der Seite und viele weiter um sich geschart, entschied sich das Fleckchen für eine Familie. Trotz seiner Familienzugehörigkeit entwickelte sich dieses Völkchen auf seine ganz eigene Art. Es schickte seine Einwohner*innen auf grüne und weiße Berge, ließ sie hinunterrutschen und fliegen, regte sie an Musik zu schreiben und Charts zu „stürmen“, motivierte sie das beste Tafelspitz zu kreieren und Kleidung aus Tierhäuten zu tragen. Es jagte sie im Dreivierteltakt übers Parkett und verabreichte ihnen die mächtigsten Mehlspeisen und jede Menge Alkohol."

    Lassen Sie sich entführen, auf eine Reise durch die letzten 50 Jahre in und um Österreich.

    Altersbeschränkung:

    Für Zuschauer*innen ab 6 Jahren geeignet. Kinder unter 12 Jahren ausschließlich in Begleitung eines Erwachsenen

    Besetzung:

    Es spielt der Hobbyschauspielkurs 1 für Erwachsene des KlaraFallTheaters

    Regie: Katharina Stöllner

    Info:

    www.klarafalltheater.com

     

  • Kaskrainer

    Gastspiel

    KlaraFallTheater

    20. Mai, 17:00

    Ein Bühnenstück von Katharina Stöllner

    Karten:

    Die Kasse öffnet um 16:30. Der Saal wird um 16:50 geöffnet.

    https://www.eventbrite.de/e/kaskrainer-tickets-44974230133?aff=es2

    Preise:

    Frühbucher*innen 14,52€

    Restkarten an der Kasse 15.- (Restkarten können nicht garantiert werden, wir empfehlen den

    Vorverkauf). Der Eintrittspreis gilt für alle Zuschauer*innen.

    Inhalt:

    Ein Würstlstand kurz vor Wien. Luki und Schaki schwingen hier täglich die Grillzange und die Kundschaft kommt und geht. Vom Youtuber bis zur Stammkundin spazieren Gäste aufs Morgenachterl oder einen Plausch vorbei und genießen die persönliche Betreuung.

    So entsteht eine satirische Momentaufnahme am Rande einer österreichischen Autobahn und mittendrin entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte

    Altersbeschränkung:

    Für Zuschauer*innen ab 6 Jahren geeignet. Kinder unter 12 Jahren ausschließlich in Begleitung eines Erwachsenen

    Besetzung:

    Es spielt der Hobbyschauspielkurs 2 für Erwachsene des KlaraFallTheaters

    Regie: Katharina Stöllner

    Info:

    www.klarafalltheater.com

     

  • Wiener Melange

    Gastspiel

    KlaraFallTheater

    20. Mai, 20:00

    Ein Bühnenstück von Katharina Stöllner

    Nach einem Romanplot von Ödön von Hovath

    Karten:

    Die Kasse öffnet um 19:30. Der Saal wird um 19:50 geöffnet.

    https://www.eventbrite.de/e/wiener-melange-tickets-44974400643?aff=es2

    Preise:

    Frühbucher*innen 14,52€

    Restkarten an der Kasse 15.- (Restkarten können nicht garantiert werden, wir empfehlen den

    Vorverkauf). Der Eintrittspreis gilt für alle Zuschauer*innen.

    Inhalt:

    Die "Wiener Melange" ist ein Kaffeehaus, das für seine Besucher Wohnzimmer und draußen zugleich sein will. Hier trifft sich Jung und Alt, um in Zeitungen zu schmökern oder einfach nur die obligate Melange oder den Kleinen Braunen zu genießen. Auch Veronika gehört zu den Stammkund*innen. Die junge Dame hat es nicht ganz leicht. Wenn einen der Vater wie eine Angestellte behandelt und den Mann für die Tochter in einem konservativen Metzger sieht, dann bleibt nur die Flucht. Zum Glück lernt Veronika Hannes kennen. Einen romantischen Lebemann und Frauenhelden. An seiner Seite will sie sich selbst verwirklichen und ein Kind soll dem jungen Glück die Krone aufsetzen.

    Altersbeschränkung:

    Für Zuschauer*innen ab 10 Jahren geeignet. Kinder unter 14 Jahren ausschließlich in Begleitung eines Erwachsenen

    Besetzung:

    Es spielt der Intensivschauspielkurs für Erwachsene des KlaraFallTheaters.

    Regie: Katharina Stöllner

    Info:

    www.klarafalltheater.com

     

  • Lea

    Gastspiel

    Theater der Unterdrückten

    24. Mai,

    19:00

    Karten:

    office@tdu-wien.at

    Kartenpreise: € 15,- politischer Preis, € 10,- Normalpreis, € 5,- ermäßigt

    Gruppentarife, Pressekarten und Sponsorenplätze auf Anfrage

    Inhalt:

    Der Verein Theater der Unterdrückten Wien realisiert dieses Schuljahr mit SchülerInnen der Polytechnischen Schule im Zentrum (PTS7) das Projekt „Crossing  Borders“. Im Rahmen des Projekts “Crossing Borders” geht es um mehr Teilhabe für  Jugendliche und nachhaltige Debatte als Teil von echter Demokratie. Dabei  entsteht das Theaterstück „Lea“.

    Gewalt in der Familie, Mobbing, Peer Pressure sind nur einige Themen im Leben  von Lea. Die SchauspielerInnen zeigen in ihrem Stück Schwierigkeiten und Probleme  aus dem echten Leben von Jugendlichen. ZuschauerInnen haben die Möglichkeit im Rahmen des Forumtheaterstücks selbst auf die Bühne zu kommen und Lösungen für  ein besseres Zusammenleben vorzuschlagen.

    Das Projekt wird gefördert von Kulturkontakt Austria im Rahmen von „culture connected“ und der Kulturkommission des Bezirks Neubau.

    Besetzung:

    Schauspiel: Aleksandra, Ayșe, Asma, Diana, Irene, Nick, Stefan

    Künstlerische Leitung: Linda Raule und Joschka Köck

    Assistenz: Sophie Baumgartner

    Info:

    http://tdu-wien.at/crossing-borders/

     

  • Kasimir und Karoline

    Gastspiel

    Schauspielwerk

    27., 28., 29., 30. Mai,

    jeweils 19:30

    Karten:

    office@schau-spiel.at;  SMS 0699/1094 1084; www.das-schauspielwerk.at

    Kartenpreise: € 17,- Normalpreis, € 13,- StudentInnen, Zivildiener, € 10,- SchülerInnen

    Inhalt:

    Kasimir und Karoline, Horvaths Klassiker über die Liebe die nicht mehr aufhört, erzählt von 2 Paaren, die an einem Abend vieles durchleben, weil die Existenzgrundlage und damit auch ihre Liebe verloren geht? Wohin werden sie getrieben in der Hochschaubahn, im Karussell Oktoberfest?

    Zwei Paare die sich, aufgrund der eigenen und gesellschaftlichen Unsicherheiten, Orientierungslosigkeit und immer noch vorhandenen aber schwindenden Hoffnungen aus den Augen verlieren, einander wieder begegnen und nach dem eigenen Stück Glück suchen, sind die Protagonisten einer Handlung, in welcher alles anders kommt, als gedacht.

    Auf dem Oktoberfest, mit seinen grellen Farben, seiner lauten Musik und seiner Überschwänglichkeit, machen Kasimir und Karoline Bekanntschaft mit den unterschiedlichsten Menschen und geraten an ihre Grenzen.

    Obwohl sie immer noch Gefühle für einander haben, verbieten ihnen Stolz und Resignation, zueinander zurück zu finden.

    Horváth  erzählt von menschlicher Unvollkommenheit und dem Wunsch nach Sicherheit, in einer, von Unsicherheit geprägten Zeit und macht sein „Volksstück“ somit zu dem was es ist:

    Ein Stück sozialkritische Zeitgeschichte, welches damals wie heute aktuell ist!

    Besetzung:

    Regie / Konzept: Rita Dummer

    Regie-, Dramaturgieassistenz: Amina Hassan

    Werbung, Requisiten und- Produktionsassistenz: Seda Wiener

    Kostüm: Selin Mahn

    Es spielen am 27.05. + 30.05:

    Michelle Böhm, Julia Donabauer, Katharina Heyse, Nikola Horn, Esther Planton, Nastasja Regenfelder, Magdalena Schmidt, Sophie Wannenmacher, Georg Breinschmid, Constantin Gibel, Christian Miksch,Wolfgang Pfusterschmied

    Es spielen am  28.05. + 29.05.:

    Dagmar Csaicsich, Maria Dorfer, Franziska Faigle, Heidelinde Herzog, Christina Huber, Anne Kathrin Magistris, Vera Uhl, Klaus Baumgartner, Jan Hehenberger, Daniel Käferle

    Info:

    www.das-schauspielwerk.at

     

  • SISSI HOT LIVE

    IN CONCERT

    Gastspiel

    Before the parade passes by

    9. und 10. Juni,

    jeweils 19.30

    Karten:

    0676/617 3 007 oder direkt im Ticketshop auf der Webseite www.desperateshowgirls.com

    Kartenpreis: 29,00 Euro

    Inhalt:

    Eine Woche bevor in Wien die Regenbogenparade über den Ring zieht, gibt Entertainer, Sänger & Travestiekünstler Sissi Hot (bekannt von den Herr...lichen Damen) ein lang erwartetes Solokonzert.

    Sissi Hot kehr damit nach einem Jahr Pause auf eine Wiener Bühne zurück. Mit dabei ist diesmal sein langjähriger Freund und Bühnenpartner aus Hamburg Cazal. Gemeinsam wollen Sie die beiden auf die Vienna Pride Woche einstimmen. Freuen Sie sich auf einen Abend voll Glammour, Komik und mitreißender Musik. Mit dabei Songs von Udo Jürgens, Marlene Dietrich, Helene Fischer, div. Musicalhits und viel Partymusik der Gayszene wie zum Beispiel „I will survive“ oder „I need a Hero“

    Info:

    www.desperateshowgirls.com

     

  • MORE about MOOR

    Gastspiel

    OPEN STAGE

    12. und 13. Juni, 19:00

    Eine Produktion der OPEN STAGE THEATERWERKSTATT

    Karten:

    info@open-stage.at,

    Kartenpreise: € 15,-- (Normalpreis), € 8,-- (ermäßigt)

    Inhalt:

    Zwölf Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Klassiker, wie er verstaubter nicht daher kommen könnte.

    Und doch spricht er sie an, macht sie neugierig, weckt ihre Phantasie, gibt Impulse – zum Aussteigen, zum Kämpfen für Ideale, zum Suchen nach anderen Lebensformen.

    Doch wie in Schillers „Räuber“ ist das Ende in MORE ABOUT MOOR ganz weit von dem entfernt, was die Protagonisten ursprünglich wollten.

    In szenischen Improvisationen haben 13 Jugendliche Schiller’s DIE RÄUBER in ihre Lebensrealität geholt und nahe am Original und doch wieder ganz frei ein eigenes Stück erschaffen.

    Besetzung:

    Es spielen: Florian Altmann, Caroline Bicu, Luis Catany, Tamara Ernst, Johanna Hellmich, Varenka  Hosek , Franka Renner, Magdalena Seibert, Levi  Sekardi , Paula Spitzy,  Alessa Steiner, Philipp Walser, Vinzenz Willim

    Leitung: Eva Andréewitch

    Assistenz: Sandra Engler

    Technik: Paul Mörth

    Info:

    www.open-stage.at

     

  • FADEN.SCHEIN.SEIN.

    oder WER IST ICH?

    Gastspiel

    Schauspiellabor Wien

    21. und 29. Juni, 19:30

    Eine gemischte griechische Platte für Fortgeschrittene

    Einlass 19:00, Beginn 19:30

    Karten:

    schauspiellaborwien@gmx.at oder

    Reservierungsformular: www.krierer.com/schauspiel-labor-wien/aktuell

    Kartenpreis: € 15,-

    Inhalt:

    Die Schicksalsgöttinnen Klotho, Lachesis und Atropos haben sich Gäste in ihr TV-Studio geholt. Es handelt sich um exquisit gewählte Berühmtheiten der griechischen Mythologie. Weshalb gerade sie auserwählt wurden, bleibt zu erforschen.

    Jedenfalls hat es den Anschein, als wären die Gäste ihren Gastgeberinnen gnadenlos ausgeliefert. Es heißt, es handle sich um ein Gewinnspiel, jeder selbst hätte die Fäden in der Hand, gewinne oder verliere für's Leben. - Wird es einen Gewinner geben?

    Die Gäste finden sich an verschiedenen Kreuzungen des Lebens, auf der Suche nach Antworten - ganz besonders auf die eine zentrale Frage, die sie alle verbindet....

    Das SCHAUSPIEL-LABOR WIEN präsentiert das Theaterprojekt 2016/17.

    Sechs Schauspieler*innen, eine Idee und unendlich viele Möglichkeiten.

    Selbst verfasste moderne Texte treffen auf klassische aus verschiedenen Stücken der griechischen Mythologie. In Anlehnung an die Geschichte der bestehenden Figuren wurde viel improvisiert, gefiltert, diskutiert, erforscht und mit aktuellen Themen, welche die Schauspieler*innen persönlich bewegen vermengt und zu einem großen Ganzen gebacken.

    Das Ergebnis der langen, abenteuerlichen gemeinsamen Reise ist ein selbst entwickeltes Stück Theater der ganz besonderen Art. Modern, schnell, lustig, anregend und ein bisschen provokativ.

    Eine Produktion des Vereins KUNST ÜBER DIE GRENZEN in Kooperation mit dem SCHAUSPIEL-LABOR WIEN.

    Besetzung:

    Julia Braunegger, Lucia Zamora Campos, Anna Präg, Marius Grabher, Christian Holzmann und Max Konrad.

    Team

    Regie, Buch, Konzept und Projektleitung:

    Sara Livia Krierer

    Regie-Assistenz: Laura Buczynski

    Komposition, Sound-Design, Ton: Thomas Frasl

    Lichtdesign und Licht: Stephan Weinberger

    Maske: Mirena Vasileva

    Choreografie und Kampf: Lucia Zamora Campos und Matthias Klein

    Comic: Lucia Zamora Campos

    Info:

    www.krierer.com/kunst-über-die-grenzen/aktuell

     

  • La llegada... /

    Die Ankunft...

    Gastspiel

    Teatro Subversum

    30. Juni, 20:00

    in spanischer Sprache mit deutschen Übertiteln

    Eine Produktion des Teatro Subversum

    Karten:

    tickets@teatrosubversum.de

    Kartenpreise: €17,- Normalpreis, €12,- ermäßigt (bitte Ausweis bringen)

    Inhalt:

    Spanisch:

    Dos individuos se encuentran en un tiempo y espacio específicos: la banca de un parque, de un zócalo, de una calle cualquiera, y por esa banca desarrollarán un conflicto a muerte. Una obra en la mejor tradición del teatro del absurdo, situaciones hilarantes que conducen a punta de carcajada a reflexiones sobre nuestra sociedad bárbara, sobre nuestra gloriosa "humanidad".

    - Con el amable apoyo del Instituto Cervantes de Viena -

    Deutsch:

    Zwei Menschen treffen sich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort: an der Bank in einem Park, einem Platz, in irgendeiner Straße, und um diese Bank entspinnt sich ein Konflikt auf Leben und Tod. Ein Stück in der besten Tradition des absurden Theaters, urkomische Situationen lassen uns schallend lachen und über den Zustand unserer Gesellschaft, über unser glorreiche „Menschlichkeit“ nachdenken.

    - Mit freundlicher Unterstützung des Instituto Cervantes in Wien -

    Texte: Alonso de Santos, P. Calderón de la Barca, Y. N. Harari, E. Galeano und Laura Esquivel

    Besetzung:

    Actuación: Hugo de las Heras, Ronaro Zuin-Lodrón, Cecilia Bolaños

    Técnico: Carlos Aparicio

    Música: Diana Syrse (http://www.dianasyrse.com/)

    Videoart: Marviento

    Dirección: Cecilia Bolaños

    Info:

    https://www.teatrosubversum.com/

     

  • Heute Abend:

    LOLA BLAU

    Koproduktion

     

    21.4., 20:00

    >>> Vom FALTER empfohlen!

    >>> Bericht auf derStandard.at

    Karten:

    Reservieren: karten@off-theater.at oder 0676 360 62 06

    online kaufen:

    Kartenpreise: 20 € (Vollpreis) / 16 € (ermäßigt) / 10 € (Studenten)

    Inhalt:

    Die starke Verbindung zwischen der jüdischen Schauspielerin Tamara Stern und der Figur Lola Blau stehen im Mittelpunkt dieses Abends.

    Das wohl bekannteste Wiener Ein-Frau-Musical des scharfzüngigen Satirikers Georg Kreisler erzählt die tragisch-humorvolle Lebensgeschichte einer jungen Wiener Schauspielerin, die 1938 vor den Nazis flüchten musste.

    Mit seinen unvergleichlichen Liedern erzählt Kreisler fast autobiografisch den Weg einer Künstlerin in die Emigration, ihren Erfolg und die bittere Wiederkehr in eine Heimat, die ihr keine mehr sein kann und will!

    Besetzung:

    Es trinkt, spielt und singt: Tamara Stern

    Klavier: Marcelo Cardoso Gama

    Kontrabass: Mathias Krispin Bucher

    Szenische Regie: Ernst Kurt Weigel

    Info:

    eine Produktion von:

    *sterne*reißen* und OFF THEATER

    Presse- und Infokontakt:

    Monika Bangert

    01 523 17 29 10

  • ICH ZARAH (Das wilde

    Fleisch der letzten Diva)

    von Franzobel
    Koproduktion

    26.-28. 4., 3.-5. 5., 20:00

    Kartenreservierung: 0676 360 62 06, karten@off-theater.at

    Kartenpreise: Normalpreis € 25,-, ermäßigt € 18,-

    Studenten € 13,-

    Tickets online kaufen:

    Inhalt:

    „Ich bin eine politische Idiotin.“, entgegnete Zarah Leander auf die Frage, wie sie sich nur von den Nazis im Dritten Reich zu einer Künstlerikone machen lassen konnte. Viel mehr hatte sie zu ihrer kontroversiellen Rolle während der Hitler-Diktatur auch nach dem Krieg nicht zu sagen.

    Eine Schauspielerin und ein Regisseur wollen das biografische Stück über Zarah Leander auf die Bühne bringen. Ein hitziger Dialog entsteht, in dem die Frage auftaucht: Kann und muss sich eine Künstlerin gegen ein unmenschliches Regime positionieren, selbst wenn sie von ihm das Angebot erhält, die Karriere ihres Lebens zu machen. Schließlich geraten sich die beiden über die Umsetzung und den Inhalt des Abends derart in die Haare, dass plötzlich die Grenzen zwischen Gegenwart und Vergangenheit vollkommen verschwimmen.

    Nach dem großen Erfolg von „LOLA BLAU“ ein nachdenklich machender Abend, der musikalisch in die schillernde und auch die dunkle Seite des berühmten Stars Zarah Leander eintauchen lässt.

    Konzept/Regie: Ernst Kurt Weigel

    Idee/Konzept: Tamara Stern

    Es spielen: Tamara Stern und Ernst Kurt Weigel

    Bühne: Devi Saha

    Kostüm und Maske: Christoph Birkner

    Musikalische Leitung/Schlagzeug: Titus Vadon

    Klavier: Dieter Kolbeck

    Cello: Arnulf Lindner

    Regieassistenz/Technik: Jennifer Skriwan

    Presse: Simon Hajós

    Koproduktion DAS OFF THEATER / *sterne*reißen*

     

  • Yvonne, die

    Burgunderprinzessin

    Gastspiel

    9., 10., 11., 12., 13. Mai,

    jeweils 20:00

    von Witold Gombrowicz, Bearbeitung Heinrich Kunstmann; Orginalrechteinhaber: S. Fischer Verlag, Frankfurt; Amateurrechte: Deutscher Theaterverlag GmbH, Weinheim

    Auf Deutsch ohne polnische Übertitel

    Kartenreservierung: xyz.verein@gmail.com; 06607101887, 06507379851

    Kartenpreise: €18,- Normalpreis, €15,- ermäßigt (Studenten/Gruppen ab 10 Pers.)

    Inhalt:

    In der heutigen Zeit spielt das Erscheinungsbild eine unglaublich wichtige Rolle. Wir leben in einer künstlichen, virtuellen Welt voller idealen Körper die sich von „Likes“ ernähren. Man hat kein Facebook oder Instagram? Dann existiert man einfach nicht.

    Mit diesen Themen wird sich „Yvonne, die Burgunderprinzessin“ von Witold Gombrowicz in der Inszenierung von Magdalena Marszałkowska auseinandersetzen.

    Das Stück vom polnischen Klassiker wird zur Theaterperformance die neue Medien, digitale Welt, eine Modenschau und Musik integriert. Im Projekt sind Mitwirkende verschiedenster Nationen vereint.

    Synopsis:

    Yvonnes Geschichte spielt am königlichen Hof dessen Mitglieder ein oberflächliches Leben führen. Wenn sie am Hof erscheint, wird ihre Andersartigkeit zur Provokation für diese glamouröse, schicke, gekünstelte Umwelt. Ihre bloße Anwesenheit demütigt alle.

    In der Inszenierung von Magdalena Marszałkowska wird der königliche Hof zu einem Laufsteg auf dem Eitelkeit, Erscheinungsbild in Sozialen Medien, Ausgrenzung und Gewalt gegenüber Andersartigen die Hauptrollen spielen.

    Besetzung:

    Regie/Bühnenbild: Magdalena Marszałkowska

    Musik: Maciej Heller

    Licht: Bartek Kubiak

    Mediendesign: Thomas Salamonski

    Kostümdesignerin: Laura Filip

    Schneiderin: Barbara Lach-Filip dresscode.lach.filip

    Mit: Paul Gruber (Prinz), Chiara Hunski (Yvonne), Katarzyna Kuczer (Königin), Marcin Marszalkowski (König), Daniela Neichl (Assistenz), Rafael Werluschnig (Cyryll), Wojciech Czarniak (Zyprian/Innozenz/Isa), Anna K. Kolkowska (Tante 1), Anna Geweda (Tante 2)

     

  • ZEITSPRINGER

    Gastspiel

    Unicorn Art Dance Studio

    21. u. 22. Juni, 19:30

    Unicorn Art Dance Studio/ UNICORN ART

    Kartenreservierung:

    Kartenreservierung: unter 06991/867 44 58 oder e-mail: karten@unicornart.at

    Abendkassa ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

    Kartenpreise: € 21.- bzw. € 16.- ermäßigt (Kinder, SchülerInnen, StudentInnen)

    Inhalt:

    Fragen an die Zukunft stellen, sich Träumen von der Vergangenheit hingeben, gangbare Wege für die Gegenwart suchen. Wie würden wir handeln, wenn wir wüssten, was die Zukunft für uns bereithält? Wer wären wir, wenn unsere Vergangenheit ein andere gewesene wäre? Und wie können wir uns in der unwegsamen Landschaft einer immer komplexer werdenden Gegenwart zurecht finden?

    Perspektiven, Visionen und Erwartungen - tänzerisch umgesetzt von den SchülerInnen der professionellen Ausbildungsklassen für modernen/zeitgenössischen Tanz des Unicorn Art Dance Studios und den Mitgliedern des Ensembles UNICORN ART.

    Besetzung:

    Fragen an die Zukunft stellen, sich Träumen von der Vergangenheit hingeben, gangbare Wege für die Gegenwart suchen. Wie würden wir handeln, wenn wir wüssten, was die Zukunft für uns bereithält? Wer wären wir, wenn unsere Vergangenheit ein andere gewesene wäre? Und wie können wir uns in der unwegsamen Landschaft einer immer komplexer werdenden Gegenwart zurecht finden?

    Perspektiven, Visionen und Erwartungen - tänzerisch umgesetzt von den SchülerInnen der professionellen Ausbildungsklassen für modernen/zeitgenössischen Tanz des Unicorn Art Dance Studios und den Mitgliedern des Ensembles UNICORN ART.

    Info:

    www.unicorndance.at

    www.unicornart.at